Energetische Behandlung

Energetische Behandlung

Aus ganzheitlicher Sicht besteht der Mensch aus dem physischen sichtbaren Körper und dem „unsichtbaren“ Energiekörper. Dieser unsichtbare leuchtende Energiekörper bezeichnet man mit Aura, welcher den physischen Körper durchdringt und darüber hinaus geht. Durch diesen wird der physische Körper vitalisiert und energetisiert.

Zusätzlich hat der Mensch Chakras, welches Energiezentren sind und für die Steuerung der Funktionen des physischen Körpers verantwortlich sind. Sie haben eine physische, psychologische und spirituelle Funktion. Chakras steuern und energetisieren die lebenswichtigen Organe und bestimmen den psychischen und spirituellen Zustand einer Person.

Die Hauptchakras sind wie Kraftwerke, die Lebensenergie bereitstellen und die wichtigen Organe steuern. Funktionieren die Kraftwerke mangelhaft, werden die lebenswichtigen Organe krank, weil sie nicht genug Energie haben, um ihre Aufgaben richtig durch zu führen.

Literatur
Grundlagen des Pranaheilens von Master Choa Kok Sui
Das Geheimnis der 11 Chakras von Master Choa Kok Sui

Die Chakren haben ihren Ursprung im feinstofflichen Energiesystem des Menschen, durchstrahlen jedoch entsprechend ihrer Lage auch den ganzen physischen Leib. Sie beeinflussen aber nicht nur die Zellen, die Organe und das Hormonsystem, sondern wirken sich auch auf die Gefühle und Gedanken aus, weshalb wir sie auch als psychoenergetische Zentren bezeichnen können.

Literatur
Chakras von Kalashatra Govinda

Lebensenergie ist überall um uns herum. Wir nehmen sie vor allem über die Luft auf, die wir einatmen und über die Nahrung, die wir essen. Sie fliesst in unserem Körper durch Kanäle, die den Blut- oder Lymphgefässen vergleichbar sind und Meridiane oder Energieleitbahnen genannt werden. Es gibt viele von diesen Kanälen.

Wenn wir geboren werden, verfügen wir bereits über eine gewisse Menge an Ursprungs-Lebensenergie und diese ist in unseren Nieren gespeichert. Die Menge und Qualität des Ursprungs-Qi ist erblich bedingt. Im Westen würde man sagen, dass das Kind eine starke bzw. schwache Konstitution geerbt hat. Die Qualität kann jedoch erheblich mit der Nahrung, die wir aufnehmen und der Art wie wir atmen beeinflusst werden.

Die Meridiane kann man sich als Bäche oder Flüsse vorstellen, die teils an der Oberfläche und teils im Inneren des Körpers fliessen. Auf den oberflächlichen Meridianen befinden sich die Akupunkturpunkte bzw. Energiezentren.

Literatur
Yin und Yang in Harmonie von Francoise Guillot, Helga Baureis

 

Pranic Healing nach Master Choa Kok Sui:

Durch wischende Handbewegungen kann der Energiekörper und die Chakren gereinigt werden und anschliessend durch Energetisierung mit frischer Energie wieder versorgt werden. Blockaden können sich lösen und der Energiefluss wird harmonisiert. Dadurch kann die Selbstheilung des physischen Körpers beschleunigt werden und Schmerzen gelindert werden.